Gymmotion 2019
Aus- und Fortbildungen 2019
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!

Limeswanderweg war ein besonderes Erlebnis

Zu ihrem Wander- und Arbeitswochenende trafen sich die Frauenvertreterinnen und Mitarbeiterinnen in den Vorständen der Turngaue des TVM in diesem Jahr in Bad Hönningen. Der Präsident des TVM, Michael Mahlert, hatte uns in seine Verbandsgemeinde eingeladen und wir kamen gern.

In der schönen Pension Carmen bezogen wir Quartier. Nach Kaffe und Kuchen machten wir uns auf die Suche nach unserer Verabredung mit „Schosch“, unserem Wanderführer. Es war ganz einfach, mal links, mal rechts, dann oben wieder links usw. Wir fanden alles, nur nicht Schosch. Abgehetzt und fast pünktlich, wie durch ein Wunder, standen wir plötzlich vor einem verdeckten Schild „Limeswanderweg“ und da stand auch Schosch. Mit Schosch wanderten wir durch enge Schluchten, steile Wege und an interessanten, ehemaligen Bauten vorbei zur Turnerhütte des TV Rheinbrohl. Wir kamen ziemlich außer Atem an, der Weg war bis dahin sehr steil. An der Turnerhütte erwartete uns eine Überraschung. Michael Mahlert erwartete uns mit einem guten Tropfen Rotwein und Wasser für den Durst. Es gab viel zu erzählen. Schosch kannte viele Geschichte und auch viel über die Römer zu erzählen. Wer weiß schon, warum der Papst rote Schuhe trägt und Rhabarber Rhabarber heißt? Schosch weiß das.
Die Frauenvertreterinnen auf dem Limeswanderweg

Und dann war da noch was, nämlich Kirmes in Rheinbrohl. Am Samstag marschieren die Junggesellen in Zweierreihen in schwarzen Hosen und weißen Hemden mit grünen Laternen in der Hand zur Kirche, vorweg der Junggesellen-Vorstand im schwarzen Anzug mit roten Laternen und der Verbandsbürgermeister. Eine Musikkapelle führt diesen Zug an. An der Kirche angekommen, nimmt der Vorstand Aufstellung und verkündet den Kirmesanfang. Die Kapelle spielt einige Lieder und zum Schluss den großen Zapfenstreich. Dann wird mit Musik im Stechschritt in die Kirmeskneipe marschiert. Es war ein beeindruckender Kirmesanfang, wir hatten solch eine Tradition noch nicht erlebt.

In der urigen Bauernschänke gab es leckeres Essen und dank Schosch auch viel zu lachen.

Am Sonntag morgen war dann arbeiten angesagt. Berichte der Frauen aus den Turngauen, Veranstaltungen, Rückblick IDTF und Termine, um nur einige Themen zu nennen. Die Vizepräsidentin Frauen des TVM berichtete u.a. von den Sitzungen im Präsidium, beim SBR, beim DTB, Fortschreibung der Agenda 2020, Fachtagung Bewegung im Kindergarten.

Um 13.00 Uhr ging ein schönes, erlebnisreiches und fröhliches Wochenende zu Ende und jeder fuhr in eine andere Richtung wieder nach Hause.

Anneli Fix, TVM-Vizepräsidentin Frauen