Aus- und Fortbildungen 2020
TVM - Reisen

Newsletter

Bleiben sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter "TVM-Aktuell" abonnieren!
Empfehlungen für unsere Vereine bei der Wiedereröffnung des vereinsbasierten Sporttreibens im Rahmen der Corona-Pandemie.

Viele Turn- und Sportvereine blicken derzeit mit einigen Fragezeichen oder sogar sorgenvoll in die Zukunft.
Der Turnverband Mittelrhein (TVM) steht in dieser herausfordernden Zeit an der Seite seiner Vereine, informiert und gibt Hilfestellungen bei der verantwortungsbewussten Rückkehr zum Vereinssport, so der TVM-Präsident Michael Mahlert.
Der TVM arbeitet eng mit den beiden anderen rheinland-pfälzischen Turnverbänden in dieser Phase zusammen. Mit einer Arbeitshilfe möchten der Deutsche Turner-Bund (DTB) und der TVM die Vereine unterstützen, welche wieder schrittweise in den organisierten Sport einsteigen.
Die Arbeitshilfe bietet dabei eine Orientierung, aber es ist unabdingbar, dass sich die Vereinsverantwortlichen an die jeweils geltenden behördlichen Vorgaben (Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz) halten und die örtlichen Gegebenheiten anpassen müssen.
Basierend auf den zehn Leitplanken des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und den spezifischen Übergangsregeln der Turnverbände richten sich die Übergangsregeln für Vereinsangebote auf die Bereiche im:
Organisationshilfen für Vereinssport
Übergangsregeln Kinderturnen
Übergangsregeln Fitness- und Gesundheitssport
Übergangsregeln DTB-Sportarten

Mit dieser Arbeitshilfe erhalten die Vereine eine dezidierte Anleitung und Unterstützung für die Öffnung der Sporträume im Kontext der Corona-Pandemie.

Bei Fragen steht die TVM-Geschäftsstelle zur Verfügung.